Apostolischen Segensurkunden

Informationen zur Beantragung von
Apostolischen Segensurkunden und Onlineverfahren

 

1.Direkt im Büro der Elemosineria Apostolica im Vatikan
Das Büro der Elemosineria Apostolica in der Vatikanstadt kann über den Zugang des St.-Anna-Tors (von den Kolonnaden des Petersplatzes aus rechts gelegen) erreicht werden. Die Öffnungszeiten sind von Montag bis Samstag von 9.00 bis 13.30 Uhr. Hier können die Pergamenturkunden beantragt werden, wobei zwischen verschiedenen verfügbaren Modellen gewählt werden kann. Diese können abgeholt oder verschickt werden.

2. Online über diese Homepage (es gibt keine anderen Internetseiten, die autorisiert sind, Anfragen für Segensurkunden anzunehmen oder weiterzuleiten).

2.1. Bei der Anfrage ist unter Angabe der erforderlichen Daten folgendermaßen vorzugehen:
1. Anlass, für den der Apostolische Segen erbeten wird.
2. Auswahl des Modells der Urkunde (je nach Anlass).
3. Eingabe der für die Ausstellung der Urkunde notwendigen Daten (es können eine oder mehrere Urkunden erbeten werden).
4. Registrierung des Antragstellers (es besteht die Möglichkeit zur Einrichtung eines persönlichen Accounts für allfällige weitere Anfragen) und Auswahl zwischen Abholung im Vatikan* (während der Öffnungszeiten des Büros) oder Versand in die ganze Welt mit DHL-Expresssendung (Eingabe der Adresse des Empfängers, der sich vom Antragsteller unterscheiden kann).
* Dienst nur für Anfragen aus Italien verfügbar.
5. Spende mittels Kreditkarte oder Banküberweisung (nur VISA und MasterCard). Die Elemosineria versendet zur Bestätigung der korrekt durchgeführten Transaktion eine E-Mail.

2.2. Erforderliche Angaben zur Beantragung der Segensurkunde:
– Vor- und Nachname des Empfängers des Segens
– Anlass oder Grund, für den der Segen erbeten wird
– Datum, Name der Kirche und Ort der Feierlichkeit, für die der Segen erbeten wird (alle Angaben sind erforderlich, wenn es sich um ein Sakrament, um eine Ordensprofess oder ein Jubiläum handelt; der Anlass darf weder länger als zwei Monate zurückliegen noch später als in vier Monaten stattfinden)
– Adresse (einschließlich E-Mail und Telefonnummer mit internationaler Vorwahl), an die die Urkunde geschickt werden soll

2.3. Die Bearbeitungszeit bis zum Erhalt der Urkunde beträgt ungefähr 15 Tage bei Abholung in der Elemosineria (in der E-Mail zur Bestätigung wird der Termin für die Abholung angegeben) und 20 Tage bei Versand (DHL-Express verschickt eine E-Mail, sobald die Sendung in Auftrag genommen wurde, in der sich die Angaben zur Sendungsverfolgung finden)).

2.4. Die angegebenen Kosten beziehen sich auf:
– die Urkunde: je nach ausgewähltem Modell zwischen 16 Euro und 24 Euro
– die Versandkosten mit DHL-Express: je nach Bestimmungsort außerhalb von Italien zwischen 18 und 30 Euro

Italien € 13,00 (bis 20 segensurkunden, € 20,00 über 20 segensurkunden)
Europa, USA und Kanada € 18,00 (bis 5 segensurkunden, € 23,00 über 6 segensurkunden)
Mexiko, Mittel- und Südamerika, Ozeanien und Asien € 23,00 (bis 5 segensurkunden, € 27,00 über 6 segensurkunden)
Afrika € 30,00 (bis 5 segensurkunden, € 40,00 über 6 segensurkunden)

N.B. An dieser Stelle sei nochmals hervorgehoben, dass abzüglich der Kosten für die Ausstellung und den Versand der gesamte Betrag den karitativen Tätigkeiten zugutekommt, die dieses Amt im Namen des Papstes zugunsten der Armen ausübt.

2.5. Anlässe, für die ein Apostolischer Segen gewährt wird

1. Taufe, Erstkommunion, Firmung
2. Hochzeit
3. Priesterweihe
4. Ordensprofess
5. Versprechen / Gelübde in Säkularinstituten
6. Weihe zum ständigen Diakon
7. Ehejubiläum*, Priesterjubiläum, Ordensjubiläum (10, 25, 40, 50, 60, 65, 70, 75, 80 Jahre)
8. Geburtstag* (18, 50, 60, 70, 80, 90, 100 Jahre)

Mit * gekennzeichnete Kategorien benötigen vom Antragsteller eine „Eignungserklärung“, d.h. dass die Empfänger des Segens praktizierende Katholiken sind. Diese erfolgt mittels einer einfachen Bestätigung auf eigene Verantwortung, dass die notwendigen Voraussetzungen erfüllt sind.

Anfragen für Apostolische Segen zu anderen als den oben genannten Anlässen können nicht berücksichtigt werden.

3. Anträge für Segensurkunde per Post oder Fax (nicht per E-Mail)
Der Dienst wird nur noch bis März 2019 aktiv sein. Von diesem Zeitpunkt an wird es nur noch möglich sein, die Urkunden im Büro der Elemosineria Apostolica oder mittels des Onlineverfahrens zu beantragen.

Beantragen Sie Ihre Segensurkunde